Ganzheitliche Chiropraktik ist eine Therapieform, wobei der Körper als Ganzes betrachtet wird. Es werden Funktionsstörungen des Bewegungsapparates und Blockierungen der Wirbelsäule sowie Fehlstellungen einzelner Gelenke diagnostiziert und behandelt. Im Zentrum dieser Behandlung steht für uns das Becken, von dessen aus Behandlungsschwerpunkte bis zum Kopf und bis zum Fuß gesetzt werden.

Ziel der Behandlung ist es, die Funktionsfähigkeit und das Zusammenspiel von Muskeln und Gelenken zu normalisieren und zu optimieren. Im idealen Fall dienen die ganzheitliche Chiropraktik und manuelle Gelenktherapie der Prävention, um die Entstehung von Problemen zu verhindern.

Somit kann auch durch eine angemessene und regelmäßige Behandlung eine optimale Funktion des Bewegungsapparates und Nervensystems erreicht und eine anhaltende Störungsfreiheit ermöglicht werden.

Um Funktionsstörungen (Blockaden) zu behandeln, gilt zunächst, diese durch chiropraktisches Justieren und das Lösen von Verspannungen zu beheben, um den Körper so schnell wie möglich- aber so sanft  wie nötig- wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

Somit können die Schmerzen, die durch Irritationen des Nervensystems entstanden sind, beseitigt werden. Nachdem Schmerzen nicht mehr im Vordergrund stehen, gilt es eine optimale störungsfreie Funktion wiederherzustellen und dadurch die allgemeine Körperbalance und Gesundheit zu erhalten.

Mögliche Krankheitsbilder:

 

  • Dauerhafte Müdigkeit
  • Dauerkopfschmerz
  • Schwindel
  • Trigeminusneuralgien
  • Rezidivierende Infekte der oberen Luftwege
  • Herzrhythmusstörungen
  • Oberbauchbeschwerden
  • Sodbrennen
  • Verdauungsstörungen
  • Obstipation
  • Hexenschuss
  • Prostatastörungen
  • Hodenschmerz
  • Tinnitus
  • Tennisarm
  • Magenbeschwerden